Industriesalon Schöneweide

Im Frühjahr berichteten wir hier über Initiativen, Berliner Industriedenkmale als Tourismusziele besser zu vermarkten (https://berlinab50.com/2019/02/24/berliner-industriedenkmale-entdecken/). Heute nun ein Erfahrungsbericht von einer sehr informativen Führung durch eine Mitarbeiterin des Industriesalons Schöneweide über das ehemalige AEG-Gelände in Oberschöneweide. Der Stadtteil Schöneweide ist noch heute eng mit der Geschichte der Industrialisierung Berlins verbunden und zeugt von der einstigen … Industriesalon Schöneweide weiterlesen

Mein Buchtipp: Brigitte Fassbaender – Memoiren eines Weltstars

Wenn ich an die Fledermaus oder an den Rosenkavalier denke, denke ich an Brigitte Fassbaender. In meinem Kopf haben sich die Eindrücke  ihres "Orlofsky" und ihres "Octavian"  in  beiden Münchner Operninszenierungen so tief verankert, dass offensichtlich keine andere Sängerin, die ich in diesen beiden Rollen je gesehen habe,  in meiner Erinnerung Platz gefunden hat. Dies … Mein Buchtipp: Brigitte Fassbaender – Memoiren eines Weltstars weiterlesen

Mein Lieblingscafe auf der Museumsinsel

Das Cafe im wunderschönen Bodemuseum scheint ein Geheimtipp zu sein, jedenfalls ist es selten überlaufen - und man sitzt hoch oben in der Kuppel und kann auf Roß und Reiter vom Großen Kurfürsten, Friedrich Wilhelm von Brandenburg,  hinuntersehen. Wann immer ich in der Gegend bin und mich auf einen Kaffee verabrede oder auch mal eine … Mein Lieblingscafe auf der Museumsinsel weiterlesen

Der ungewohnte Menzel – auf Papier

Dieser frierende Schutzmann ist seit 2019 wieder zurück im Kupferstichkabinett, wo er zwischen 1891 bis 1945 in der "Sammlung der Zeichnungen" der Nationalgalerie zuhause war. 1945 geriet in den Kriegswirren in Verlust.  Genauso wie die "Dame im Coupé".  Auch sie konnte 2019 nach über 70 Jahren wieder neben ihrem Mann im Eisenbahncoupé Platz nehmen. Mit … Der ungewohnte Menzel – auf Papier weiterlesen

Wenn’s dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis…

Vor drei Jahren berichteten wir hier unter der Überschrift „Tattoo for ever“ über die -im Sommer besonders augenscheinliche- Zunahme von Tätowierungen   und den sich aus dem Verfahren  ergebenden Risiken ( https://berlinab50.com/2016/07/27/tattoo-for-ever/). Wie bereits damals geschrieben, gehören neben Infektionen  Allergien zu den häufigsten und schwerwiegendsten Nebenwirkungen von Tätowierungen. Aber auch kanzerogene Wirkungen der Farbstoffe, die nicht … Wenn’s dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis… weiterlesen

Gruß aus…

Die Postkarte hatte gestern ihren 150.Geburtstag und sie existiert, trotz aller elektronischer Konkurrenz und ständiger Portoerhöhung, immer noch. Die erste "Correspondenzkarte" wurde am 1. Oktober 1869 in Österreich auf den Weg gebracht. Was wir uns heute kaum vorstellen können: Dies war  ein durchaus revolutionärer Akt. Denn über Jahrhunderte hinweg war man nicht gewöhnt, offene Nachrichten … Gruß aus… weiterlesen