Berlin ab 50…

… und jünger

Meine Empfehlung

Bis vor zwei Wochen war mir dieses architektonische Kleinod in sanft hügeligem Gelände oberhalb der Havel völlig unbekannt. Der Blick vom noch ziemlich ramponierten Gutshaus über die Havellandschaft ist überwältigend – bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit.

Aufmerksam wurde ich auf das 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Ensemble durch die Einladung zu einem sonntäglichen Nachmittags-Konzert. Ich war begeistert von der Idee der Bürgerstiftung, die frühere Funktion des Hauses als Treffpunkt von Kunst und Bürgern wieder zu beleben. Es gibt ein Kulturcafé und einige bereits renovierte Räume, in denen ein überraschend reiches Kultur-Programm angeboten wird. Mir scheint, es ist noch ein „Geheimtip“, der hoffentlich bald durch viele Spenden große kulturelle und gesellschaftliche Strahlkraft über das gemütliche Kladow hinaus erlangt. Näheres, sehr Interessantes über z.B. die Geschichte der Anlage und das Veranstaltungsprogramm erfahren Sie im Internet über Bürgerstiftung Gutspark Neukladow. La

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: