Berlin ab 50…

… und jünger

April, April …

1.aprilUnser Vater liebte es, uns Kinder in den April zu schicken. Und wir fanden es eigentlich, nach der ersten Enttäuschung, auch ziemlich lustig.

Und es erwischte uns immer, denn natürlich kümmerten wir uns – damals so etwa zwischen 5 und 10 Jahre alt – noch nicht darum, ob es nun März oder April war und schon gar nicht um das genaue Datum. Es gab für uns nur den einen Fixpunkt und der hieß „Ostern“. Was so viel hieß wie: weiße(!) Kniestrümpfe tragen dürfen und wenn es gut lief: neue Schuhe fürs Frühjahr!

So waren die Zeiten damals, vor mehr als 60 Jahren!

Aber nicht davon wollte ich erzählen, sondern von einem besonderen Aprilscherz. Einen, bei dem mir das Lachen, weil fürchterlich enttäuscht, ziemlich schwer gefallen ist.

Und der ging so: Wir wohnten damals in einer Kleinstadt. In der für uns Kinder das Aufregendste ein Kino war (in das wir natürlich nicht durften), eine Rollschuhbahn und ein Verleih für Ballonroller (wie leicht wir Kinder damals doch zu bespaßen und zu beeindrucken waren).

Und das Alleralleraufregendste war, der einmal im Jahr gastierende Zirkus. Auf dem Kronenplatz. Der lag ein bisschen außerhalb (heute würde man es wohl „Industriegebiet“ nennen), zumindest für uns Kinder, die wir kein Fahrrad hatten, sondern eben nur unsere zwei Beine. Zirkus – das war für uns fast so etwas wie Weihnachten.

Das wusste unser Vater natürlich. Was lag also näher, als uns am 1. April beim Mittagessen zu verkünden (Kleinstadt und 50er Jahre des letzten Jahrhunderts – da ging man noch zum gemeinsamen Mittagessen nach Hause!), er habe gesehen, dass der Zirkus in der Stadt sei. Auf dem Kronenplatz. Und gerade dabei sein, aufzubauen. Man könne auch schon die Tiere sehen und ein bisschen vom Zelt, das gerade hochgezogen würde.

Als er das erzählte, mit todernster Miene, war es für uns, als ließe er eine Bombe platzen. Noch nie waren wir unserer Mutter so dankbar, dass sie uns das Abtrocknen erließ.

Wir sausten los, überhaupt nicht daran denkend, dass es irgendwie nicht sein konnte, weil wir gar keine Plakate vorher gesehen hatten und April auch gar nicht der „Zirkus“monat war.

Wir wollten, dass es wahr war – so einfach war das.

Und dann – nichts! Ein leerer Kronenplatz, kein Zelt, keine Tiere, keine Menschen – einfach nur das Platz! Und wir!

Wir waren zutiefst enttäuscht. Und zwar ziemlich lange. Erst viel später fanden wir es dann doch ganz lustig. Aber eigentlich doch nicht – wir hatten zu sehr darauf vertraut.

… kann machen, was er will! „Alles“ sollte der April also vielleicht doch nicht machen dürfen. Aber die Zeiten solcher harmlosen Späße sind wohl eh vorbei. Schade eigentlich.

Unserem Vater blieben wir natürlich trotzdem gewogen! Sie uns auch?

I.B.F

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: