Berlin ab 50…

… und jünger

Isoldes Kinotipp

ARTHAUS steht für eine Filmsammlung unterschiedlicher Genres und Stile, die trotz ihrer Vielfalt eines gemeinsam haben: ihre herausragende künstlerische Qualität.
ARTHAUS, das Label für den besonderen Film in Deutschland, begeht seinen 20. Geburtstag mit einem Kinofestival fernab der Blockbusterwelt und bringt 20 Filmklassiker in digitaler Bild- und Tonqualität auf die Leinwand.

Mit DIE BLECHTROMMEL wurde – in Anwesenheit des Regisseurs Volker Schlöndorff – das Festival am 2.Juni eröffnet, Meisterwerke wie Francis Ford Coppolas APOCALYPSE NOW, Jean-Luc Godards AUSSER ATEM, Mike Nichols‘ DIE REIFEPRÜFUNG, Jim Jarmuschs DOWN BY LAW und Werner Herzogs FITZCARRALDO werden erstmals in digitaler Qualität neu zu erleben sein.
Zehn weitere Filmklassiker wurden in Kooperation mit der AG Kino-Gilde unter Arthouse-Kinobetreibern ausgesucht. Alle nicht deutschsprachigen Filme werden in Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Noch bis zum 18.6. läuft „Das Arthaus Festival“, hauptsächlich im Kino FILMKUNST 66 , www.filmkunst66.de, Bleibtreustr. 12, 10623 Berlin, Tel. 030/ 8821753: Unter anderem laufen
heute, 11.Juni, 2014, 17:30 Uhr ist DAS FEST von Thomas Vinterberg auf dem Programm, um 20:00 Uhr DER ELEFANTENMENSCH von David Lynch und morgen, 12.Juni 2014, 17:30 Uhr DAS SIEBENTE SIEGEL von Ingmar Bergman und um 20:00 Uhr WENN DIE GONDELN TRAUER TRAGEN .
Eintrittspreise 8€/ 7€. 5er Abo 30€ (beim gleichzeitigen Kauf von 5 Karten für verschiedene Filme 6€ pro Film)

Im BALI KINO, Teltower Damm 33, 14169 Berlin, Tel. 030/8114678, www.balikino-berlin.de werden alle Filme seit dem 8.6. nach und nach im Rahmen seiner Sonntagsmatineen vorgeführt. Das fsk-Kino , Segitzdamm 2, 10969 Berlin, Tel. 030/ 6142464 www.fsk-kino.de, zeigt ausgewählte Filme aus dem Programm, in diesem Monat zwei Filme von Jim Jarmusch (, ).
Nicht verpassen!

 

 

  • Veröffentlicht in: Kino

Ein Kommentar

  1. Katharina Ringsdorf

    Ja, es ist wahr: ARTHAUS ist ein wahrer „Schatz“ für die Cineasten und vor allem für die Filmkunst an sich. Denn sie bewahrt vor dem Vergessen der großen Meisterwerke.
    Interessant ist auch, wie die Auswahl der Filme, die zu einem Festivalpaket zusammengeschnürt wurde, zustande gekommen ist: 10 Filme aus dem Paket sind von 130 Filmkinobetreibern per Abstimmung ausgewählt worden – eine wahrhaft demokratisch entstandenes Festivalprogramm. Zum Beispiel Filme wie „Down by Law“. „Night on Earth“.
    „Das Fest“. „The Doors“ und so weiter.
    Katharina Ringsdorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: