Berlin ab 50…

… und jünger

Die letzten Programmkinos

Nach und nach möchte ich auf die noch verbliebenen Programmkinos der Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf sowie Tempelhof-Schöneberg hinweisen, um sie Ihnen wieder ins Bewusstsein zu rücken. Sie haben es verdient!

Das Bundesplatz-Kino  (Betreiber Martin Erlenmaier und Peter Latta)und die Eva-Lichtspiele (Betreiber Karlheinz Opitz) gehören in gewisser Weise zusammen, weil die Betreiber gemeinsame Interessen verfolgen, sich ergänzen und freundschaftlich verbunden sind.

(c) Bundesplatz Kino

(c) Bundesplatz Kino

Das Bundesplatzkino – vorher Bundesplatz-STUDIO – ist nach einer längeren Renovierungsphase wieder offen. Die neuen Betreiber sind Martin Erlenmaier und Peter Latta.
Filme können im Bundesplatzkino nunmehr digital und analog gezeigt werden. Mit einer nagelneuen Anlage von Sony mit perfektem Soundsystem wird das Filme sehen zum Erlebnis. Es ist eines der wenigen Kinos in Berlin, das Archivkopien spielt und filmhistorische Reihen anbietet. Sonntags um 11 Uhr werden Filme zu einem aktuellen Thema gezeigt, in die häufig ein mit dem jeweiligen Film in Verbindung stehender Gast oder einer der Betreiber selbst einführt.

Es lohnt sich, dieses Kino zu besuchen, denn man wird dort freundlich empfangen. Ein Cafe mit einer kleinen Bibliothek und Plätzen im Sommer auch draußen unter Platanen, ladet zum ‚Gerne Verweilen’. Es gibt ein kleines Speiseangebot, leckere Kuchen und ausgewählte Weine. Das Kiezkino ist auch beliebt wegen seines besonderen Flairs durch seinen Stilmix aus Elementen der 50er, 60er und 80er-Jahre.

Der Saal hat 125 Plätze und ist für Rollstuhlfahrer bequem eingerichtet.
Kinopreise: Erwachsene 7 €/ ermäßigt 6 €, Kinder (bis 14 J.) 4,50 €. Mittwochs Kinotag 4,50€
Bundesplatz-Kino, Bundesplatz 14, 10715 Berlin
Telefon: 030/85406085. Mail: kino@bundesplatz-kino.de, www.bundesplatz-kino.de
Das Kino ist mit S/U-Bahn Bundesplatz (S41, S42, S45, S46, U9) oder den Bussen 248 und N9 leicht zu erreichen!

 

Die Eva-Lichtspiele sollen 1912 (das ist nicht ganz sicher belegt) in

(c) Eva Lichtspiele

(c) Eva Lichtspiele

Wilmersdorf als „Roland-Lichtspiele“ eröffnet worden sein. Sie bieten heute ein Programm aus Erstaufführungen, „Nachspielern“, gemeint sind damit Filme, die bereits in größeren Kinos gezeigt worden sind, und Kinderfilmen.
Wegen des großen Interesses werden Filme auch in der Originalfassung (OmU) – meistens mittwochs – gezeigt. Seit Jahrzehnten gehören deutsche Filme aus den 30er und 40er Jahren zum festen Bestandteil des Programms. Hinweise auf ideologische Spurenelemente in den Ufa-Komödien bleiben bei einer jeweiligen filmhistorischen Einführung nicht ausgespart. Das Publikum dieser Reihe setzt sich zu zwei Dritteln aus der Altersgruppe 60+ zusammen.

Glücklicherweise blieb das Kino während des 2. Weltkrieges nahezu unbeschadet – auch der elegante Neonschriftzug an der Fassade -, so dass auch der Kinobetrieb durchgehend aufrecht erhalten werden konnte.

Der Saal des Kinos hat 220 Plätze, liegt ebenerdig rollstuhlgerecht und ist natürlich digital aufgerüstet.
Kinopreise: Erwachsene 8 €/ ermäßigt 7 €, Kinder (bis 14 J.) 5 €. Dienstags Kinotag 5 €

EVA-Lichtspiele, Blissestraße 18, 10713 Berlin
Telefon: 030/92255305. Mail: info@eva-lichtspiele.de, www.eva-lichtspiele.de
Das Kino ist mit der U-Bahn Blissestraße oder den Bussen 101, 104, 249 zu erreichen.

 

I.A.
<title>Eva Lichtspiele Berlin</title>

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: