Berlin ab 50…

… und jünger

Gelungene „Augen-Blicke“

Im Juni haben wir Ihnen den Fotografen Werner Salomon vorgestellt – unter „Neue Perspektiven braucht der Mensch“ können Sie den Artikel noch einmal nachlesen -.

Wir alle fotografieren – zu den verschiedensten Gelegenheiten, mehr oder weniger gut. Wenn die Fotos gelingen, ist es eine doppelte Freude: für uns, die wir einen bestimmten Moment nahezu perfekt eingefangen haben, und für die Betrachter, denen wir unseren speziellen „Augen-Blick“ vermitteln konnten. Wir können also nie genug wissen und lernen. Beim Fotografieren – wie bei allen anderen Dingen des Lebens auch.

In lockerer Folge wird uns deshalb Werner Salomon kurz und knapp wertvolle Tipps für bessere Fotos geben.  Die erste Folge beschäftigt sich mit

Stiefm1Blumen fotografieren
* Damit sich die Blumen (Blüten) gut vom Hintergrund abheben, sollte dieser immer leicht unscharf sein.
(Das gilt übrigens ganz besonders auch für das Porträtfoto.)
* Unbedingt vermeiden: Nur zwei Blüten – das Auge wandert nämlich zwischen den beiden hin und her und findet keinen Ruhepunkt. Drei sind immer richtig. Bei nur einer Blume, z.B. Rose, besonders auf die Schärfe achten.
* Bei reflektierenden Blütenblätter direktes Sonnenlicht vermeiden – helle Farben werden meist stark überbelichtet und die Struktur geht verloren.

 

Geranie

 

*Einzelne Blumen im Freien, z.B. Britzer Garten , werden
meist in geringer Entfernung vom Objektiv fotografiert.
Hier ist auch eine schnelle Verschlusszeit ( S : englisch Shutter ) erforderlich. Sorgfältig „scharf“stellen, da die Schärfentiefe im Nahbereich sehr gering ist. Ein Stativ ist hier eine gute Hilfe.

 

 

 

Mohnfeld* Ein Blumenmeer bis zum Horizont kann schon sehreindrucksvoll sein. Sonnenblumen- oder Mohnfelder
fotografiert man so, dass der Horizont wirklich mit dem
Blumenfeld abschließt. Die Schärfe liegt auf den vorderen
Blüten und der Horizont an der oberen Bildkante.

Nur die Beherrschung der Kamera führt zu besseren Fotos, also üben – üben – üben! Ich übe seit 50 Jahren!
Ihr Werner Salomon

 

Nehmen Sie es sich zu Herzen und üben Sie und wenn Sie Fragen an Herrn Salomon haben, schreiben Sie uns unter berlinab50@gmail.com

Blieben Sie neugierg, es lohnt sich!

go

International sind diese Abkürzungen auf den Kameras
zu finden:
A ( englisch Apertur ) für Blende
S (englisch Shutter) für Verschlusszeit
P für Programm
Auto für Automatik (die Kamera macht alles selbst
Für Anfänger ganz hilfreich)
SCN für Szene = Auswahl verschiedener Motivsituationen, z.B.
Porträt, Blumen; Sport, (hier wird von der Kamera eine
schnelle Verschlusszeit/S gewählt)
M für manuell (lat. mit der Hand),d.h. der Fotograf stellt
Blende und Zeit selbst ein.
MF für manuelle Fokussierung (F = Brennpunkt), der Fotograf
stellt selbst das Objektiv auf eine gewünschte Schärfe ein.

Ein Kommentar

  1. Hellen und Frank

    Es wäre wirklich eine Bereicherung Ihres Blogs, wenn die Reihe tatsächlich fortgesetzt würde.
    Wir, mein Mann und ich, haben erst jetzt im Ruhestand das Fotografieren wiederentdeckt, vor allem, weil wir merken, dass wir die Eindrücke längst nicht mehr so gut speichern können. Zudem sind wir Großeltern! Und auch Besitzer von Smartphones – für den „zufälligen Augen-Blick“.
    Aber es gibt viele Situationen, über Blumenfotos hinaus, für die Tipps gut wären. Z.B. für Fotos von unserer Enkelin, ob draußen oder drinnen. Unsere wirken meist recht statisch.
    Wir wollen in Kürze mit der Kleinen in den Zoo gehen – auch eine Situation, für die Tipps gut wären. Und wie setzen wir größere private Feste am Besten ins Bild? Auch ein Thema bei uns.
    Wir werden jetzt regelmäßig nachschauen, ob es wirklich weitergeht.
    Hellen und Frank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: