Wohl behütet

Das Image der Seniorenclubs ist eher „langweilig und verstaubt“ , die Realität sieht anders aus.

An einem Dienstag im Mai 2014 verwandelte sich der Seniorenclub in der Cunostraße unter dDSC00470er Leitung von Brigitte Hellthaler in einen Hut-Salon. Der   Designer Carlos Klein – schauen Sie doch mal auf seiner Internetseite http://www.carlos-klein.de vorbei – kam mit seinen wunderschönen Kreationen nach Schmargendorf – Damen jeden Alters konnten dieses Ereignis kaum erwarten.

Nachdem die Hüte ausgepackt sind, beginnt das Wispern unter den DSC00502Betrachterinnen: Welches Modell kleidet wen am besten? Wem steht dieser interessante Hut ganz rechts außen? Wär die Goldkappe etwas für mich?
Die Spannung steigt, die Damen sind aufgeregt, Carlos sucht für jede Dame das zu ihrem Typ passende Modell aus und „behütete“ sie höchstpersönlich.
Und bis dahin wird die Wartezeit mit Kaffee und Kuchen vom Backkünstler DSC00458Gianni Casalnuovo versüßt – Sie erinnern sich an ihn? Im März 2014 haben wir mit ihm Pasta gemacht – DSC00478„wir machen unsere Nudeln selbst“.
Am Ende dieses lustigen und unterhaltsamen Nachmittags gingen alle vergnügt mit einem Foto von sich und ihrer ganz persönlichen Kopfbedeckung nach Hause und dem Gefühl, ein sehr besonderes „Hut-Gesicht“ zu sein.

Und dies ist nur ein von vielen Beispiel der Aktivitäten, die in den drei Seniorenclubs des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf stattfinden (http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/org/senioren/programm.htm) – so ganz und gar weit weg von dem verstaubten Bild einer „Begegnungssätte für älter Mitbürger“.  Schauen Sie doch mal rein:

 

Bleiben Sie neugierig, es lohnt sich!

go

Fotos (c)B.Hellthaler

2 Gedanken zu “Wohl behütet

  1. Vielen Dank für den Beitrag. Ich hatte diesen tollen Nachmittag fast schon wieder vergessen. Frauen und Hüte ist nun mal ein Thema. Mich hat nicht nur begeistert, wie treffsicher Carlos die Hüte passend zu jedem Typ ausgesucht hat, sondern auch das ganze Ambiente, Die Tanzeinlage der Damen vom Service, der Klavierspieler und das ganze liebevolle Drumherum haben eine richtige Kaffeehausatmosphäre geschaffen. Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten.
    be

    Gefällt mir

  2. Hoffentlich lesen diesen Kommentar all diejenigen, die – wie eingangs in dem Beitrag schon steht – meinen, die Clubs seien „hinter der Zeit“, verstaubt und fad. Schade, dass sich vermutlich das Image nicht so schnell ändern wird – Vorurteile sind hartnäckig.
    me

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s