Königliche Gartenfreuden

An einem dieser heißen Sommertage stieg ich aufs Rad, um ein wenig frischen Wind ins Gesicht zu bekommen. Dann fahre ich einfach drauf los, durch meine nähere Umgebung und schau mir die Gegend an. Auf solchen Fahrten habe ich schon viele schöne Villen, Häuser und Gärten entdeckt.“Heimatkunde“ nannte man früher so etwas.
Letztens entdeckte ich einen ganz besonderen Garten – die „Königliche Gartenakademie“ , die gegenüber dem Botanischen Garten in der Altensteinstrasse 15 a liegt http://www.koenigliche-gartenakademie.de.

Gartenakademie ChampignonhausDie 1823 von Peter Joseph Lenné gegründete Königliche Gärtnerlehranstalt (KGL) wurde vor ziemlich genau 100 Jahren von Potsdam-Wildpark auf dieses Gelände in Berlin-Dahlem verlegt. Hierher schickten die Villenbesitzer ihre Gärtner zur Weiterbildung, um sich ihre Gärten und Parks vor allem nach englischen Vorbild gestalten und pflegen zu lassen. Auf diesem historischen Gelände hat vor einigen Jahren die in England ausgebildete und hochgelobte Gartendesignerin Gabriella Pape die Königlichen Gartenakademie (KGA) gegründet, um auf diesem historischen Gelände die Gartenkultur und -kunst zu fördern.

Ich stelle mein Rad ab, betrete das Gelände und werde sofort gefangen Gartenakademie blaugenommen von einer alle meine Sinne ansprechende Atmosphäre – es duftet, die Schmetterlinge flattern und meine Auge schweift über ein in allen Farben wogendes Blumenmeer . Da gibt es ein Hortensiental mit Brunnenanlagen und Figuren, ein grüner Gräserhain und Ton-in-Ton zusammengestellte Blumentöpfe und – kübel – von weiß bis blau,, von lila über rosa zu rot, von gelb bis orange. Ach, ich würde am liebsten sofort einige mitnehmen – leider hat auf meine Loggia kein neuer Blumentopf mehr Platz. Also muss ich mir den Pflanzeneinkauf fürs nächste Frühjahr aufheben.

Gartenakademie HortensieSeit fünf Jahren gibt es neben dem Pflanzenverkauf auch ein Design-Studio, wo Sie sich von Gabriella Pape bei ihrer Gartengestaltung beraten lassen können, und eine Englische Gartenschule, die ein überaus wichtiger Bestandteil dieses Unternehmenskonzeptes ist. Dem Kursprogramm entnehme ich, dass es viele verschieden Kursen und Workshops gibt, die sich an Laien, Fachleute und Gartenliebhaber gleichermaßen richten. Es geht nicht nur um Pflanzenkenntnis, sondern auch um traditionelle Gestaltung und ihre Zusammenhänge. Ein Blick in den Prospekt macht mich staunen: Es gibt zum Beispiel eine Abendlichtführung am 25.September 2014 um 18 Uhr mit dem Titel „Spätsommerblüher“ mit der Gartenhistorikerin Isabella von Groeningen oder Sie können einen der Workshops mitmachen, die Gabriella Pape und Isabella von Groeningen veranstalten – „Gestalten Sie ihren eigenen Garten“, Gartenakademie gelbdie geordnet sind nach Größe ihres Gartens – vom eigenen Beet zum kleiner Garten, von Gärten bis 1.200 qm oder ab 1300 qm. Es gibt „Frische Ideen für müde Gärten“, „Herbstfit“, einen Grundkurs für den „grünen Daumen“ oder Bildvorträge – die „Chelsea flower show“ mit anschließendem Afternoon Tea am 30. September oder am 4.Dezember 2014 „Isabell’s Favourites“. Schauen Sie sich mal das Kursprogramm an – es lässt das Herzen eines jeden Gartenfreunds höher schlagen.

In den Gewächshäuser findet man nicht nur Gartengeräte, Fliesen und Gartenaccessoires – bis 31.August ist das Langhaus in eine Oase verwandelt, die an den berühmten Garten Le Jardin Majorelle in Marrakesch erinnert. Staunend gehe ich vorbei an blühenden Pflanzen, typisch marokkanischen Stühlen und Tischen, herrlichen blauen Kacheln und orientalischen Decken und komme in ein bezauberndes Cafe, das sich auch zu einem großen schattigen Garten hin öffnet    www.dascafeindergartenakademie.de , wo man gerne verweilt an einem dieser heißen Sommertage. Ich kann Ihnen einen Besuch nur empfehlen.

Bleiben Sie neugierig, es lohnt sich!
go

4 Gedanken zu “Königliche Gartenfreuden

  1. Als bald „Neu-Berliner“ bin ich höchst dankbar, von Orten zu erfahren, die offenbar nicht in meinen Reiseführern stehen. Wie ich zu diesem Blog gekommen bin, weiß ich im übrigen nicht – er ist mir „widerfahren“ – was ich sehr begrüße.
    Ein Wehmutstropfen: Der Link zum Cafe funktioniert (bei mir) nicht. Gibt’s dafür eine Erklärung?
    AM

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s