Berlin ab 50…

… und jünger

Literatur und Natur in der Uckermark- das „Wortgarten-Festival“in Bülowssiege

 

Bulowssiege 001

Gutshaus Bülowssiege

Vom 7.und 9. August 2015 findet erstmalig ein Literaturfestival auf dem Gutshof Bülowssiege und im Dorf Fürstenwerder in der nördlichen Uckermark– rund 130 km nördlich von Berlin-statt.

Das „Wortgarten“-Festival wurde von Künstlern, die hier ihr zeitweiliges oder dauerhaftes Zuhause haben, initiiert. „Wortgarten“ soll laut Ankündigung Literatur und Musik mit Landschaft, Geschichte und Kultur der Uckermark zusammenbringen und Raum für außergewöhnliche Begegnungen mit Kunst und Künstlern bieten. Das Festival ist ein Projekt von KOOK e.V., einem

Wohnhäuser Wolfshagen (1828)

Wohnhäuser Wolfshagen (1828)

unabhängigen Netzwerk von Künstlern für Künstler, in Zusammenarbeit mit „Bülowssiege – Ein Gutshof der deutschen Romantik e.V.“ und den Gastgebern Kerrin Gräfin von Schwerin und Detlef Graf von Schwerin sowie dem Buchladen Fürstenwerder. Mehr als 20 renommierte Autoren und Musiker kommen: so Saša Stanišić, Tom Schulz, Karsten Krampitz, die Lyrikerin Ines Baumgartl, Pauline de Bok. Jan Wagner (Buchpreis Leipzig 2015), Kathrin Schmidt, der Krimiautor Oliver Bottini, Georg Klein, Katja Lange-Müller, Tilman Rammstedt, Ingo Schulze, Kirsten Fuchs, Annett Gröschner und viele andere. Es gibt Konzerte der Singer/Songwriter Jan Böttcher und Mascha Qrella. Im Gutshofgarten kann man mit den Künstlern Wein trinken und essen.

wolfshagen_0709 022

Neogotische Kirche Wolfshagen (1850)

Neben der Literatur bietet der Ort auch allen Freunden der preußischen Geschichte und Architektur in dieser dünn besiedelten Region unerwartete Eindrücke. Das Vorwerk „Bülowssiege“ wie auch die Königssäule und weitere Gebäude im benachbarten Wolfshagen wurden unter Reichsgraf Hermann von Schwerin (1776–1858) zwischen 1825 und 1830 erbaut. Wolfshagen, Bülowssiege und sieben weitere Vorwerke

Gutshaus Bülowssiege (1826)

Gutshaus Bülowssiege (1826)

in der Umgebung waren Teil einer Gesamtanlage, die neben ihrer ökonomischen Bedeutung auf eine Verschönerung der Feldflur im lennéschen Sinne abzielte. Mit Ausnahme der Kirche in Wolfshagen (1850) tragen diese Gebäude die gleiche bemerkenswerte architektonische Handschrift: die ungewöhnliche Verbindung von Feldsteinen mit gotisierenden Backsteinlisenen.

wolfshagen_0709 011

Die Königssäule – das einzige Denkmal in Deutschland, das den Stein-Hardenbergschen Reformen gewidmet ist

Das Schwerin’sche Schloss in Wolfshagen (errichtet 1724 unter Jean de Bodt) wurde Ende des Krieges 1945 zerstört und von den Vorwerken blieb lediglich Bülowssiege als Anlage erhalten und steht heute unter Denkmalschutz. Wie ist nun das Vorwerk zu dem eigentümlichen Namen gekommen? Es wurde zunächst „Frieden” benannt. Damit sollte der durch die Freiheitskriege und den Sturz Napoleons errungene Friede gewürdigt werden. Im Jahr 1834 nannte von Schwerin das Vorwerk zu Ehren des preußischen Generals der FBulowssiege 009reiheits-kriege Friedrich Wilhelm Freiherr von Bülow, Graf von Dennewitz (1755–1816) in „Bülowssiege” um (Bülow hatte nie eine Schlacht verloren!). In Berlin gibt es seit 1864 die „Bülowstrasse“ und den „Bülowbogen“ mit der Praxis—aber das ist eine andere Geschichte.

Übrigens waren Graf und Gräfin von Schwerins auf Bülowssiege bereits 2009 Gastgeber eines Sommerausflugs mit Lesung der „Schleicherschen Buchhandlung“ in Berlin Dahlem. Schön, dass daraus jetzt ein Festival auf Bülowssiege geworden ist!

Die Anreise von Berlin sollte mit dem Auto erfolgen. Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter http://www.buelowssiege.de/hotels. Viele weitere nützliche Hinweise und das Programm finden sich auf der Webseite des Festivals http://www.wortgarten.de.

Bleiben Sie dabei!

Ihr mw

alle Fotos (c) mw

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: