Berlin ab 50…

… und jünger

Ein Tipp: „Uranias“ Special

uraniaDass die „Urania“ eine ziemlich spannende Institution ist, die das Berliner kulturelle Leben ungemein bereichert und so etwas wie eine „Wundertüte“ von Angeboten ist, ist keine Neuigkeit.
Zum Saisonauftakt bietet sie aber noch einmal etwas ganz Neues. Und das Neue heißt: Science Slam: Graues Haar trifft graue Zellen.

In der Ankündigung heißt es weiter: Erster Ü40 Science Slam. Was sich so interpretieren lässt, dass nach dem ersten weitere Ü40 Slams geplant sind. Das könnte spannend werden.
Aber selbst wenn es bei diesem einen Spezial bleibt: Sie sollten sich diesen Abend nicht entgehen lassen.

urania programmWorum es bei dem Special geht? Die Beschreibung lautet so: Sie sollen Jury sein! Und darüber entscheiden, welchem der teilnehmenden Referenten es gelingt, in nur 10 (!) Minuten Sie zu begeistern: für sich als Redner und für das Thema. Es geht also um kurze und vor allem unterhaltsame Darstellung von wissenschaftlichen Themen. Korrekt und kenntnisreich sollen sie natürlich auch sein. Wem das Publikum die meisten Stimmen gibt, ist Gewinner. Ob er auch Ihr Favorit ist, ist natürlich noch eine andere Frage.

Referenten, die sich mutig der vox populi stellen, sind u.a.:

Dr. Gunnar Strunz: Begegnungen mit und in außergewöhnlichen Regionen
Thomas R. Hoffmann: Das sieht doch keine Sau. Große Kunst mit kleinen Fehlern
Prof. Dr. Wolfgang Wippermann: Lustig ist das Zigeunerleben
Prof. Dr. Karin Mölling: Ohne Viren gäb’s uns nicht.
Dr. Ingolf Ebel: Philosophie: Ich weiß zwar nicht, was das ist, aber ich mach’s trotzdem.
Prof. Dr. Ehrhard Behrends: Zauberhafte Invarianten

Wie klingt das? Verlockend und spannend und ganz gewiss auch unterhaltsam.

Wann: Montag, 7.9. 2015. Beginn: 19.30 Uhr. Kosten: 8,00 Euro, ermäßigt: 6,50 Euro.
Kartenreservierung: Tel. 030/218 90 91. Email: kontakt@urania-berlin.de

Und weil wir schon bei der Urania sind: Es ist eine wunderbare Institution. Das gesamte Programm mit seinen unterschiedlichen Sparten ist eine unerschöpfliche Fundgrube. Wer sie nutzen kann, dem wird die Frage: Was soll ich heute bloß unternehmen? völlig fremd sein. Gerade jetzt in der Zeit des Ruhestands und unter dem Blickwinkel „bleiben Sie neugierig“ sollten Sie die Programmvorschauen zur Pflichtlektüre machen (natürlich nicht zu lästigen!).
www.urania.de.

I.B.F.

Fotos (c) I.B.F.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: