Ich habe mich verliebt –

Südwestpassage

(c) Gabriele Schmelz

 

– nein, nein, nicht in einen neuen Mann, sondern in eine Künstlerin, deren Werke ich zufällig entdeckt habe – im „KunstNachlassBasar in den Goerz-Höfen“ auf einem der Kultour-Walks anlässlich der offenen Ateliers der Südwestpassage. Ich bin verliebt in die Bilder von Johanna Schoenfelder.

 

Europas Neue Kleider

Europas Neue Kleider, 1994/95

1945 in Coburg geboren, studierte Johanna Schoenfelder an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin und lebte hier als freischaffende Malerin und Grafikern bis zu ihrem Tod 2011. Ursprünglich wollte sie Bühnenbildnerin werden, entschied sich dann aber doch für das freie Künstlerdasein. Sie war Meisterschülerin für Grafik und erhielt Anfang der Siebziger Jahre ein Auslandsstipendium des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes für Barcelona, wo sie auch Kunstgeschichte studierte. In den 70er Jahren zählte die junge Künstlerin zu den Stars der Kunstszene. Die Aufzählung ihrer Ausstellungen ist lang, und die Arbeiten der Künstlerin waren weltweit zu sehen. Und doch scheint es mir, als sei irgendwann ihr Ruhm verblasst, ihre Werke nur noch einem kleinen Kreis von Kunstliebhabern und Experten bekannt.

Kulissen-Turm, 1994

Kulissenturm, 1994

Vielleicht sind ihre feinen Radierungen und Farbstiftzeichnungen irgendwann in der Kunst-Welt von den großen farbigen Malereien an den Rand gedrückt worden, vielleicht war ihr fantastischer Realismus in unserer Welt der eher plakativen bunten Großleinwände zu komplex – ich weiß es nicht. Sicher braucht der Betrachter die Lust und die Freude am Detail, um die reichen Einzelheiten zu entdecken – und natürlich Zeit und Muße. Aber wenn man sich auf ihre Bilderwelt einlässt, verspürt der Betrachter geradezu einen Sog und wird in die Theater-Kulissenwelt der Johannes Schoenfelder hineingezogen, vergisst Raum und Zeit. Ihre Werke sind gekennzeichnet von einer enormen Präzision und bestechenden Handwerklichkeit. Johanna Schoenfelder beschäftigt sich viel mit Architektur, mit Perspektiven, meist sind es menschenleere Räume, Bühnenräume, Requisiten – von fast schon barocker Lust am Detail. Die Bilder, die ich sehe , erinnern an die  Welt des M.C.Escher, ihr Humor – „Kekse machen dick“ – erinnert ein wenig an Klee, die Genauigkeit an die Radierung und Kupferstiche der Renaissance. Und noch etwas fällt mir auf, trotz der Distanz zur realen Welt, die Nähe zur Theaterkulisse, wirkt das Werk in seiner tiefen Erkenntnis wie eine Röntgenaufnahme, die den innersten Kern sichtbar machen.

Kekse machen dick, 1992

Kekse machen dick, 1992

Das bereits erwähnte Bild „Kekse machen dick“ habe ich bei einem „Spaziergang“ im Netz bei der Galerie Gärtner gefunden . Erstaunlicherweise , weil es ja sonst ausschließlich architektonische Details sind, sind hier Engel zu sehen und Nikoläuse, die wie Hampelmänner versuchen, die vielen Kalorien, die sie durch den Verzehr der Weihnachtskekse und -gänse zugelegt haben, wieder abzutrainieren…

Und weil ich nun so angetan von Johanna Schoenfelder bin, wird ein Bild unterm Weihnachtsbaum liegen – nicht „Kekse machen dick“, sondern den  „Kulissenturm“. Ein Bild, dass ich immer wieder ansehen kann, in dem immer wieder Neues zu entdecken ist – wie ein „Wimmelbild“, in dem die Freude am Entdecken und Erkennen wie eine Abenteuerfahrt in die Fantasie ist und meine Neugierde befeuert.

Ich freue mich auf „meine“ Johanna Schoenfelder, in die ich – s.o. – ganz verliebt bin. Und da ich diese faszinierende Künstlerin nun nicht mehr so schnell aus dem Auge verlieren werde, hoffe ich auf die eine oder andere Ausstellung in Berlin.

Bleiben Sie neugierig, es lohnt sich!
go

alle Abbildungen von J.Schoenfelder (c) VG Bild Kunst, Bonn 2015

3 Gedanken zu “Ich habe mich verliebt –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s