Berlin ab 50…

… und jünger

Der Protest in der Rosenstraße

Erinnerungskultur – ein Tipp
Am 27. Februar 1943 fand die »Fabrik-Aktion« statt, bei der Tausende Jüdinnen und Juden an ihren Zwangsarbeitsstätten verhaftet und anschließend nach Auschwitz deportiert wurden. In Berlin waren auch viele in sogenannter Mischehe Lebende darunter, die im Sammellager in der Rosenstraße 2 – 4, dem ehemaligen Wohlfahrtsamt der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, interniert wurden. Als ihre Angehörigen, vorwiegend Frauen, erfuhren, wo sie sich befanden, harrten sie tagelang vor dem Gebäude aus – bis zu deren Freilassung.
Margarethe von Trotta drehte 2003 dazu ihren Filmbeitrag „Rosenstraße“ mit Katja Riemann, Maria Schrader und Jürgen Vogel.

Der Initiativkreis und die Ständige Konferenz der Leiter der NS-Gedenkorte im Berliner Raum laden Sie und Ihre Freunde herzlich zu der Gedenkveranstaltung
Gedenken an die »Fabrik-Aktion« und den Protest in der Rosenstraße am Montag, 29. Februar 2016 ab 16.00 Uhr

ein.
Um 16 Uhr geht es am Mahnmal Großen Hamburger Straße los mit einem Stillen Gedenken, danach Schweigemarsch zur Gedenkfeier vor der Skulptur von Ingeborg Hunzinger in der Rosenstraße um 16:40 Uhr und ab 17:15 Uhr findet im Instituto Cervantes, Rosenstraße 18, Berlin-Mitte,  ein Zeitzeugengespräch mit Ruth Winkelmann und Schülerinnen und Schülern der Berlin British School statt. Das Instituto Cervantes wird für warme Gedtränke sorgen.
Wenn Sie sich über Details informieren wollen, hier ist der entsprechende link:  http://www.orte-der-erinnerung.de/de/veranstaltungen/show//gedenken-an-die-fabrik-aktion/

Bleiben Sie neugierig

go

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: