Ein Doppeljubiläum

Peter Joseph Lenné zum Gedächtnis – entdecke die grüne Kulturlandschaft Berlin-Potsdams des 19 Jahrhunderts

Unter „Peter- Lenné -Schule, die grüne Schule Berlins“ wurde hier im Blog am 22.10.2015 über die größte Agrar-Schule Deutschland berichtet (https://berlinab50.com/2015/10/22/wissenswertes-die-groesste-agrarschule-steht-in-berlin) , dPeter Lenne schule 2ie sich in Zehlendorf befindet. In diesem Jahr besteht nun die Möglichkeit, aus Anlass des 150. Todestages (geb. 1789 in Bonn, gestorben am 23.1.1866 in Potsdam) mehr über den Namensgeber und seine wunderbaren Garten- und Parkschöpfungen in Berlin und Potsdam zu erfahren. Gleichzeitig jährt sich auch zum 200. Mal der Beginn der Umgestaltung des Glienicker Landschaftsparks durch Peter Joseph Lenné, war doch die Gestaltung des heutigen Pleasuregrounds sein erster Auftrag als 27-jähriger Gartengeselle.

Das Doppeljubiläum nahm der Bezirk Steglitz-Zehlendorf gemeinsam mit dem Regionalmanagement Berlin SÜDWEST als Ausgangspunkt für die Idee, das „Lenné-Jahr 2016“ zu initiieren und gemeinsam mit Kooperationspartnern ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm anzubieten. Am Todestag (23.1. 2016) wurde das „Lenné –Jahr“ im Schloss Glienicke in Anwesenheit des Bezirksbürgermeisters Steglitz-Zehlendorf, Norbert Kopp und des Gartendirektors der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Prof. Dr. Michael Rohde, feierlich eröffnet.

30 Veranstaltungen erwarten die an Peter Joseph Lenné und den Ergebnissen seiner fast 50jährigen Gestaltung der Gartenkunst Interessierten. Dazu gehören Führungen im Schlosspark Glienicke Lenne_Screenshoot(am 1.Mai zu den Sichtachsen und Bodenmodellierungen), ein Schlosspark-Konzert (Open-Air), Lesungen und Vorträge im Gutshaus Steglitz (z.B. am 22. März von Dr. von Krosigk zu „Gartenkunst und Gartendenkmalpflege in Berlin“), eine Lenné –Führung im Geheimen Preußischen Staatsarchiv (am 5. Juli) und einige Veranstaltungen, die für Kinder konzipiert sind (z.B. ehemalige Königlichen Gärtner-Lehranstalt, 18 . Juni, Lesung „ Der geheime Garten“). Die oben erwähnte „Peter-Lenné –Schule“ ist auch mit dabei: am 9. Juni kann man sich dort über Rosen und passende Begleitpflanzen informieren. Zu den Veranstaltungen muss man sich anmelden, allerdings erst vier Wochen vor der Veranstaltung. Alle Informationen sind hier zu finden: http://www.peter-joseph-lenne.de.

Erwähnenswert für uns Berliner ist noch, dass Lenné 1833 mit der Umgestaltung des Berliner Tiergartens zu einem Landschaftspark im englischen Gartenstil begann und der Park sein heutiges Aussehen erhielt, wenn man von den Eingriffen in der Zeit des Nationalsozialismus und der den Kriegsfolgen geschuldeten Neuanlegung absieht. 1840 übertrug ihm der gerade inthronisierte König Friedrich Wilhelm IV. auch die städtebauliche Planung Berlins und auch aus dieser Schaffensphase Lennés gibt es viel zu entdecken (Zoologischer Garten, Landwehrkanal, Luisenstädtischer Kanal, Lustgarten, Leipziger Platz, Opernplatz ,Gelände der Charité, Tempelhofer Feldflur usw.)
Startseite groß 300dpi-d91ba950Schnelle und profunde Informationen für den Besucher vor Ort bietet die Lenné-App der Berliner Agentur COMM!, die kostenfrei im App Store und im Google Play Store heruntergeladen werden kann und über zehn Stationen im Park von Schloss Glienicke ausführlich informiert. Zusätzlich sind die Kurzbiographie Lennés und Informationen über weitere Lenné-Orte in deutscher und englischer Sprache abrufbar. Ein Glossar liefert außerdem Hintergrundwissen zur Botanik und zur Landschaftsarchitektur.

Kommen Sie mit, es macht Spaß

Ihr mw

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s