Berlin ab 50…

… und jünger

KulturLeben für alle

Liebe Blog Leser,

tue Gutes und rede drüber. Ein Spruch, dem ich diesmal besonders gerne nachkomme, weil er unterm Strich möglicherweise dem einen oder anderen Leser Vergnügen bringt.
Haben Sie sich nicht auch schon mal den Gedanken gemacht, wie es wäre, wenn Sie einen Theater- oder Konzertbesuch mit ihrem KulturlebenPartner, Freund, oder Freundin machen könnten – ohne nach Eintrittskarten anstehen zu müssen, diese direkt an der Kasse abholen zu können und nichts dafür bezahlen zu müssen? Gut, Sie können sich die Eintrittskarte vielleicht leisten, aber es gibt genügend Berlinerinnen und Berliner, die können das nicht. Alle möchten jedoch ab und zu mal am Kulturleben teilnehmen. Und an dieser Stelle nun kann ich das Wort Kulturleben mit Inhalten füllen:

Ich engagiere mich seit Jahren bei dem Verein KulturLeben Berlin als Kontakter. Heißt, ich halte den Kontakt zu unseren eingetragenen Mitgliedern durch persönliche Anrufe. Unsere Mitglieder stellen einen kostenlosen Aufnahmeantrag und kreuzen einfach an, für welche Veranstaltungsgenres sie sich interessieren – Theater, Musik, Comedy, Sport, uvm. Die einzige Bedingung, die wir haben, ist der Einkommensnachweis und dass das persönliche Einkommen nicht höher als 900,–€ / pro Monat ist.
Wenn das geklärt wurde, ist unser neues Mitglied nach dem Einpflegen in unsere PC Datenbank sofort berechtigt, Veranstaltungen zu besuchen. Im PC können wir Veranstaltungen anklicken, für die uns Veranstalter kostenlose Karten oder auch Restkarten zur Verfügung stellen.

Unsere Gäste dürfen von sich aus im Büro anrufen und nach Terminen fragen. Oder die zweite Möglichkeit ist die persönliche Betreuung. Dann greife ich als Kontakter zum Hörer,  rufe unsere Gäste an und frage,  ob ich Ihnen Eintrittskarten für einen netten Abend vermitteln könne. Ich erzähle, um welche Veranstaltung es sich handelt, gebe dann evtl. auch noch Alternativveranstaltungen zum Angebot und schon steht unser Gast auf der Gästeliste und kann so – sogar in Begleitung seiner Wahl (Einkommensunabhängig) – einen schönen Abend genießen. Glauben Sie mir, das ist eine schöne Aufgabe. Wenn ich dann Sätze hören wie: Ach, ich war ja schon so lange nicht mehr aus dem Haus, da freue ich mich aber! Da wollte ich schon immer mal hin – konnte es mir aber nie leisten! Wirklich?, und meine Nachbarin, die für mich immer einholen geht, darf ich auch noch mitnehmen? Ach diese Musik, in diesem schönen Konzertsaal – das ist ja eine ganz große Überraschung. Oder auch: Ja den kenne ich aus dem Fernsehen und jetzt darf ich ihn oder sie auch wirklich live erleben?
Unsere Gäste haben die Möglichkeit, ungefähr alle 6 Wochen eine Veranstaltung zu besuchen. Im letzten Jahr haben wir über 48.000 Karten vermittelt. Verdoppeln sie die Zahl und dann wissen Sie, wie oft wir Kultur und Freude vermitteln konnten.  Übrigens alle Kontakter und die meisten Mitarbeiter im Büro von KulturLeben Berlin arbeiten für unsere Gäste ehrenamtlich und ohne Honorar.
Wenn Sie mehr wissen wollen, bitteschön, hier gehts zu KulturLeben Berlin: http://www.kulturleben-berlin.de/

Ihr brd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: