Berlin ab 50…

… und jünger

KÖNIG OTTO in Neukölln

Es scheint tatsächlich noch ein kleiner Geheimtipp zu sein – das KAFENION im Rollbergviertel

Nachdem die Kindlbrauerei 2005 ihren Standort an der Werbellinstrasse in Neukölln stilllegte,  beherbergte das denkmalgeschützte Gebäude einmal im Jahr eine Kunstmesse. Seit Oktober letzten Jahres gibt es nun das  „KINDL – das Zentrum für zeitgenössische Kunst„.  Das deutsch-schweizerische Ehepaar Burkhard Varnholt und Salome Grisard  erwarb das Gebäude-Ensembles im Jahr 2011 mit dem Ziel, es für die zeitgenössische Kulturproduktion nutzbar zu machen. Der denkmalgeschützte Klinkerbau wurde zwischen 1926 und 1930 in rotem Backstein errichtet. Es umfasst neben einem sieben-geschossigen Turm ein 20 Meter hohes Kesselhaus, ein dreistöckiges Maschinenhaus und das Sudhaus.

Heute finden im Maschinenhaus und im alten Kesselhaus Ausstellung zeitgenössischer Kunst statt, im alten Sudhaus – und nun kommt mein kleiner Geheimtipp –  findet der Besucher ein originelles Cafe: KÖNIG OTTO – das KAFENION im Kindl.

Die großzügige Halle des ehemaligen Sudhauses mit sechs Kupferpfannen  – übrigens die einst größten Sudpfannen Europas – bietet eine besondere Atmosphäre. Ich war an einem Mittwoch Nachmittag dort,  zwar waren nicht alle Tische besetzt, aber trotzdem wirkte es erstaunlicherweise ruhig –  überraschend, denn ich hatte bei diesem riesigen, hohen Raum eher einen Nach-Hall erwartet. Und noch etwas fiel mir auf: Endlich ein Cafe, in dem auf viel Abstand zwischen den Tischen geachtet wurde, so daß man nicht die Gespräche seines Nachbarn zwangsläufig mitverfolgen muss.

Hier verwöhnt Wirtin Nikoletta Bousdoukou und ihr Team mit mediterraner veganer und vegetarischer Kost, liebevoll zubereitet von ihrer Tante Poppi.“  heißt es auf der Website des Cafes. Angeboten wird ein wechselnder Mittagstisch, frische Sandwiches und selbstgebackene Kuchen. Neben Kaffee und Tee  stehen auch Weine aus Griechenland  und Italien auf der Karte – und natürlich das Berliner Kindl. Ein besonderes Highlight ist das Rollberg Bier vom Fass, das direkt unter dem Sudhaus von der Privatbrauerei am Rollberg gebraut wird.

Man kann also bei einer Tasse Kaffee mit Kuchen oder einem kleinen Imbiss nach einem Ausstellungsrundgang entspannen und die Atmospäre geniessen. Da die Preise sehr moderat sind, kann man auch bei einer zweiten Tasse,  einem guten Glas Bier oder Wein zum Arbeiten oder Lesen hierher kommen (und es gibt natürlich freies Wlan). Man kann aber auch darüber nachdenken, warum dieses Cafe nun ausgerechnet „König OTTO“ heisst.

Was hat nun KÖNIG OTTO mit Kindl Bier oder Neukölln zu tun? Die Erklärung ist vermutlich die griechische Wirtin. Ich stelle mir vor, dass sie bei Bier sofort an  ihren bayerischen  König Otto denkt. Nach dem erfolgreichen Unabhängigkeitskampf gegen das Osmanische Reich wurde ein königliches Oberhaupt für das neugegründete Griechenland gesucht. Die Nationalversammlung entschied sich für Otto Prinz von Bayern, der damals noch minderjährige Sohn König Ludwig I.von Bayern. Ludwig war ein großer Griechenlandverehrer und hat diese Wahl stark unterstützt. Im Februar 1833 kam Otto mit großem Tross in seinem neuen Königreich an –  mit im Gepäck hatte er das gute bayerische Bier.  Und die bayerischen Landesfarben weiß und blau.

Und so lädt nun im einstigen „Palast Berliner Bierkultur“ ein Café  besonderer Art zum Verweilen ein, auf dem Vorplatz der Brauerei soll bald auch ein Biergarten entstehen.

Geöffnet ist dieses kleine Juwel  von  Mittwoch bis Sonntag zwischen 11–18 Uhr, Am Sudhaus 3, 12053 Berlin,  und mehr Informationen erhalten Sie unter  www.koenig-otto.com

Gehen Sie mal auf Entdeckungsreise nach Neukölln und bleiben Sie neugierig

go

 

Fotos (c) go, HB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: