Berlin ab 50…

… und jünger

Wer die Wahl hat, hat die Qual …

… ein paar hilfreiche Tipps zur Reisezeit

Es ist wieder Urlaubszeit. Die Ferien haben begonnen, die Stadt wird leerer und wie immer die Stadtautobahnen voller. Wie verbringt man nun diese Zeit? Auch ich werde Berlin verlassen, um ein anderes Klima kennen zu lernen.

Früher war das aus meiner Sicht deutlich einfacher: Man fuhr in den Bayerischen Wald oder in die Lüneburger Heide. Aber halt und stopp! Schon am Anfang musste man ja in Dreilinden, oft bei großer Hitze, stundenlanges Warten und mindestens das Kofferraumöffnen in Kauf nehmen, wenn nicht sogar die Sitzbank anheben.

Dann kam die Zeit als wir uns, typisch deutsch, an Italiens Stränden in Reih und Glied grillen ließen. Das war schön. Vor allem, weil uns die Musik von Rita Pavone oder Al Bano und Romina Power immer noch im Ohr klingt. Die Insel Mallorca wurde dann schon als 13. Bezirk von Berlin vereinnahmt. Das war die Zeit als der Flughafen Tegel nur eine kleine Abfertigungshalle hatte und der BER damals wie heute ein Zukunftsroman mit Science-Fiction-Charakter  war. So, das war ein kleiner Rückblick auf (vielleicht) schönere Zeiten.

Heute dagegen ist die Entscheidung gar nicht so einfach. Theoretisch können Sie überall hin, praktisch schränkt der Preis ein wenig ein. Sie wissen ja, es gibt verschiedene Arten von Reisebucher: der Stichtag zum Einordnung ist eigentlich der 1. Januar (also nach den Feiertagen) mindestens 2 Jahre vorher, warum? Es gibt nämlich die Sehr früh-, Früh-, Normal-, Spät-, Sehr spät-, Last Minute- und Schalter-Bucher.  Da geht es schon los mit den Preisen, dem Preisdschungel. Das Ziel ist noch nicht klar, aber diese Überlegungen treffen auf fast alle Reisen zu. Also nicht nur für den Sparfuchs gibt es Rabatte. Fangen wir an bei den Stammkunden und den Frühbuchern. Die erhalten schon gute Preise. Sitzt aber ein Last Minute- Gast neben Ihnen, können diese Unterschiede zur Diskussion über den Reisepreises führen.

Dann kommen zu den unterschiedlichen Preisen noch die Vielfahrer, Familien mit und ohne Kinder oder in Begleitung von Oma im Rolli, die Hochzeitsreisenden mit oder ohne Suite, Erstreisende Schüler (meist Internetbucher) oder seltsamerweise Paare, die in Trennung leben (Achtung: Einzelzimmer erheblich teurer). Dann die Fkk-ler und die Fitness- und Rock’n‘ Roll oder Schlagerliebhaber. Es gibt sogar Gruppenreisen für Menschen mit den verschiedensten Neigungen. Für all diese gelten Preisunterschiede für ein und dieselbe Reise.

Schwierig wird es nun mit der Anreise, also wie und mit wem kommen Sie an Ihr Reiseziel? Fangen wir mal mit einem Flug an. Sofort stellt sich die Frage nach den Kofferbestimmungen, die vor Reiseantritt beim Veranstalter nachgefragt werden sollten: Allgemein Traveller in der Economy Class 23 kg, meist 158 cm = Breite + Höhe +Tiefe. In der Business Class schon 2 Stücke á 32 kg. Und – das nur nebenbei – in der First Class sogar 3 Stücke á 32 kg. Über das Mitnehmen Ihrer Skiausrüstung Surfbretter oder Tauchausrüstungen (besonders der Tauchflaschen) Bikini oder Badeshorts ist gesondert anzufragen.

Als besonders schwierig stellt sich aber, oft bei Kurzreisen, die Frage des Handgepäckes heraus. Bevor Sie in ungläubiges Staunen, evtl. Kreislaufkollaps oder Schwindelgefühl am Checkin – Schalter versetzt werden, lesen Sie vorher nach, welche Maße  und welches Höchstgewicht ohne Aufpreis mitgenommen werden darf. Noch ein kleiner Tipp: Die Maße sind inclusive hervorstehender Rollen sowie evtl. vorhandenen Griffen zu begreifen!

Wenn Sie nun einen Abflug außerhalb von Berlin buchen müssen, weil nicht jedes Flugzeug direkt – Achtung: Direktflug?! Non Stopp Flug?! – ab Berlin zum gewünschten Ziel fliegt, wird es schwierig. Sie müssen also die Bahnfahrt buchen: am Schalter an Ihrem Bahnhof, bei der Mobilitätsservice-Zentrale, am roten Automaten (soweit vorhanden) im Bahnhof, im Internet (nur für Könner), im Zug (Achtung: Schwarzfahrerverdacht).

Die nächste Frage stellt sich: welche Art von Zug wählen Sie und warum? Vor allen Dingen was bedeuten die vielen Abkürzungen? DB bedeutet Deutsche Bahn, es könnte aber auch bedeuten: Datenbestand, Deutsche Bank, Deutsche Bibliothek, Dauerbetrieb, Deutsche Burschenschaft oder auch Durchführungsbestimmung. Es gibt noch viele andere Abkürzungen für DB

Jetzt aber weiter: welche Zugart möchten Sie wählen. Früher fuhr man mit dem D-Zug. Heutzutage haben Sie die Wahl zwischen: EC-Züge – EC ist die Abkürzung für Eurocity, ICEZüge – ICE ist die Abkürzung für Intercity-Express. IC-Züge – IC ist die Abkürzung für Intercity, Internationale Fernzüge – die Abkürzungen sind TGV und RJ. Die Abkürzung für Regionalbahn ist RB und RE ist die Abkürzung für Regional-Express, die Abkürzung für Interregio-Express ist IRE Das alles hat natürlich seinen Preis. Zum Schluss dann die Überlegung ob Sie ein Quer-durchs-Land-, ein Schönes-Wochenende-, oder ein Länderticket brauchen. Spielt vielleicht noch eine Rolle ob für Berufstätige, Rentner, Kinder oder Schwerbeschädigte?

Als Alternative bietet sich natürlich der IC Bus – der  Fernbus der Bahn ab 9,90 Euro – an, falls er noch fährt. Ansonsten nutzen Sie vielleicht den Fix- oder Foxibus vom ZOB (Zentraler Omnibus Bahnhof).

Sie können aber auch ganz individuell mit Ihrem eigenen Auto verreisen. Der große gelbe Autoclub verrät Ihnen ganz genau die Kosten pro Kilometer für Ihr eigenes Automobilmodell. Jetzt nur noch den Aktuellen Benzinpreis dazurechnen und daraufhin ggf. die Abfahrt verschieben.

Nun haben Sie alle Vorbereitungen getroffen und ich garantiere Ihnen, am Urlaubsort werden auch Sie sich natürlich über ihren Reisepreis unterhalten. Sie sind aber fit und können in jedem Fall Ihren Reisepreis verteidigen. Nur durch das Lesen dieses Blog Beitrages, den Sie dann auch weiter empfehlen werden.

Von mir erhalten Sie jedenfalls demnächst einen Reisebericht der besonderen Art von einem Tattoo auf einer berühmten Insel.

Gute Reise und Schöne Ferien wünscht

Ihr brd

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: