Berlin ab 50…

… und jünger

Wir tanken neue Ideen….

Auch wir machen eine kleine Sommer/Herbst-Pause. Anfang Oktober sind wir wieder mit neuen Berichten für Sie da und freuen uns, Ihnen dann  alle paar Tage wieder unterschiedliche Themen anzubieten, stets aus der Sicht der Generation „Über 50“, wie es der Titel unseres Blogs verspricht.

Vielleicht wollen Sie in dieser Zeit alte Beiträge suchen und für den Fall, dass Sie nicht so genau wissen, wie sie dies finden, hier noch einmal eine „kleine Gebrauchtsanweisung“:

Die kurze Abfolge unserer Beiträge bietet Ihnen, wie es sich für einen Blog gehört, immer wieder Neues, hat aber auch den Nachteil, dass die Vorangegangenen schnell vom Bildschirm und damit aus dem Blickfeld verschwinden. Die letzten fünf  Artikel sehen Sie oben rechts aufgelistet, wenn Sie einen älteren Text suchen, einen bestimmten Autor oder ein bestimmtes Thema, dann verwenden Sie das Suchfeld rechts oben, um aus fast 650  lesenswerten Beiträgen das für Sie Interessanteste  zu finden.

Sie können Autoren –  wie zum Beispiel I.A., mw, brd, PB, go und einige mehr  –  eingeben oder ein Stichwort wie z.B. „Schwanenwerder“ oder „Isoldes Filmtipps“ und bekommen dann die entsprechenden Titel und die ersten fünf Zeilen zu sehen. So wissen Sie schnell und übersichtlich die verschiedenen Beiträge und finden hoffentlich den, den Sie suchten. Dann klicken Sie  auf „weiterlesen“ und bekommen den gesamten Artikel zum Nachlesen.

Vielleicht wissen Sie auch noch das Erscheinungsdatum, dann können Sie im Archiv stöbern und finden dort nach Monat und Jahr die eingestellten Beiträge.

Alle Autoren freuen sich natürlich über einen Kommentar. Wenn Sie also Lust haben, klicken Sie oben unter der Überschrift „Hinterlasse einen Kommentar“ an. Am Ende des Beitrags erscheint nun ein Kästchen „Kommentar verfassen“. Kaum haben Sie begonnen in dieses Feld zu schreiben, möchten wir auch wissen, wer uns schreibt. D.h. Sie werden gebeten, Ihren Namen zu schreiben, der zusammen mit Ihrem Kommentar erscheint – daher sollte es gar nicht Ihr ganzer Name sein, es können genauso Initialen oder nur der Vorname sein.  Nun benötigen wir noch eine Emailadresse (die aber nicht mit erscheinen wird!) – und  wenn Sie dies ausgefüllt haben, klicken Sie auf „Kommentar absenden“.  Meistens wird er gleich freigeschaltet, manchmal braucht es eine Weile. Verloren geht er aber nicht.

Und falls Sie selbst über Schreibtalent verfügen und mitmachen wollen, dann schreiben Sie uns einfach eine Email unter berlinab50@gmail.com

Bis zum Oktober in alter Frische und mit neuen Ideen

Ihr

Blog-Team  Berlinab50

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: