Berlin ab 50…

… und jünger

Kategorie-Archive: Kultur

Reformbewegung auf dem Friedhof

Begräbniskultur in Deutschland- Vorbilder der Friedhofsreformbewegung im 20. Jahrhundert Wie beschrieben, waren prunkvolle barocke  Grabmale Höhepunkt der Grabmalkunst. Dass es auch damals schon anders ging, zeigen zwei recht unterschiedliche Friedhöfe des 18. Jahrhunderts. Sie waren die  Vorbilder der mit Beginn des 20. Jahrhunderts beginnenden Friedhofsreformbewegung, die Schlichtheit und Gleichheit der Grabstätten als Ziel hatte. Der …

Weiterlesen

Isoldes DVD-Tipp: DIE HÄLFTE DER STADT

DIE HÄLFTE DER STADT Ein Film von Pawel Siczek. Deutsch/Polnisch, 87 Min., Booklet mit Fotografien und Texten Die DVD gibt es seit dem 21.4. 2017 im Handel.   „Chaim“ ist hebräisch und bedeutet auf Deutsch „Leben“.Der Film erzählt die Geschichte des jüdischen Fotografen und Gemeindepolitikers Chaim Berman, der sich vor dem 1. Weltkrieg in dem …

Weiterlesen

Das neue Verhältnis zum Tod

Begräbniskultur in Deutschland – das  19. Jahrhundert Anfang des 19. Jahrhundert begann mit der bürgerlichen Emanzipation  – in Folge der französischen Revolution – der Übergang von der Feudal- zur Bürgergesellschaft.  Demokratiebewegung und die darauffolgende Restauration wurden in der Kunst und Literatur von der  Romantik begleitet. Kunstvoll gestaltete  Andenken an die Verstorbenen wurden modern: Haarlocken wurden …

Weiterlesen

Fritz Kühn – eine bemerkenswerte kleine Sonderausstellung

Fritz Kühn im Kunsthaus Dahlem Die Sonderausstellung „Bildnerisches Werden. Skulptur und Fotografie Fritz Kühns 1945-1967“ wird noch bis zum 18.Juni  innerhalb des aktuellen Präsentation des Kunsthaus Dahlem auf der Atelier-Empore gezeigt. Zu sehen ist leider nur eine wirklich  sehr kleine und der Bedeutung Fritz Kühns für Berlin nicht annähernd gerecht werdende Präsentation. Aus Anlass seines …

Weiterlesen

Reise durch die Begräbniskultur

Begräbniskultur in Deutschland – Barock Ausgangspunkt der kleinen Reise durch die Begräbniskultur ist das 17.Jahrhundert.  Zu dieser Zeit wurde  im deutschsprachigen Raum damit begonnen, Gräber wohlhabender Bürger auf geweihten Friedhöfen auch namentlich zu kennzeichnen. Erst  mit Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die namentliche Bezeichnung der  Gräber allgemein üblich, wobei es für die Armen auch weiterhin …

Weiterlesen

Faszination Alchemie

Alchemie – die Suche nach dem Weltgeheimnis: Bericht aus Halle Hier nun der angekündigte Bericht vom Besuch der parallel zu Berliner Alchemie-Ausstellung im  Landesmuseum für Vorgeschichte  in Halle gezeigten  Ausstellung  zum gleichen Thema https://berlinab50.com/2017/04/30/alchemie-die-suche-nach-dem-weltgeheimnis/.  Um es gleich vorweg zu sagen: die Hallenser Ausstellungsmacher haben den Vergleich gewonnen! Warum fasziniert uns heute noch die Alchemie? Sind …

Weiterlesen

„Die gemordete Stadt“

„Die gemordete Stadt“ Wolf Jobst Siedlers (1926- 2013) Standardwerk zu den Sünden der Stadtplanung  aus dem Jahr 1964 ist als Überschrift hier nur exemplarisch für eine fehlgeleitete Berliner Baupolitik, die aktuell am Beispiel der Beschädigung der Friedrichswerder´schen Kirche in Mitte zu besichtigen ist. Die zwischen 1824 und 1831 nach den Plänen Schinkels gebaute Kirche gilt …

Weiterlesen

Urlaubsgrüße – handschriftlich

Die Postkarte Freuen Sie sich auch so wie ich, wenn Sie von Ihren Freundschaften oder Verwandten eine Postkarte erhalten? Ich meine eine richtige Postkarte, so ca. 10 x 15 cm  groß, mit einem Buntbild auf der Vorderseite und die Rückseite mit richtiger handgeschriebener Schreibschrift? Eben keine E-Card, whats app, E-Mail o.ä. elektronische Nachrichten auf Ihrem …

Weiterlesen

Eine Apotheke und viele Geschichten

Nun bin auch ich in einem Alter, in welchem der Besuch einer Apotheke zum Alltag gehört. Obwohl Internet-affin, ziehe ich doch den Besuch der Apotheke meines Vertrauens im Kiez mit kleiner Konversation über „dies und das“ der anonymen Bestellung vor, so, wie ich es auch bei „meiner“ Buchhandlung halte. Ich bin noch in einer Zeit …

Weiterlesen

Alchemie – die Suche nach dem Weltgeheimnis

Meine Begeisterung über die selten zu sehenden, wirklich  hochwertigen Exponate, die die   Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit dem Getty Research Institute, Los Angeles in der Ausstellung „ Alchemie. Die große Kunst“ zeigen,  sei fairerweise an den Anfang des Berichts gestellt. Und dann muss ich sogleich Kritik üben: Für alle Leser „über 50“ ist …

Weiterlesen