Berlin ab 50…

… und jünger

Kategorie-Archive: Kultur

Pergamon im Spätsommer

Wenn Sie hier oben rechts bei der Lupe/ „suchen“  Asisi eingeben, werden Sie entdecken, dass wir über die wunderbaren Arbeiten von Yadegar Asisi bereits mehrmals berichtet haben. Wir haben Ihnen „The Wall“, „Dresden 1945“ und eine Zeitreise zu Luthers Thesenanschlag ans Herz gelegt. Da ich ein bekennendes Asisi-Fan bin, möchte ich Sie bereits heute auf …

Weiterlesen

„…….nur für die nacktesten Bedürfnisse allein“

Modernes  Bauen in Berlin War der Wohnungsbau bis 1920 durch eine historisierende Formensprache mit Rückgriff auf ältere Stilrichtungen in kosten– und zeitaufwendiger Stein-auf-Stein Bauweise geprägt, so versuchten die Architekten nach dem 1.Weltkrieg  europaweit mit Baumaterialien wie Stahl, armierten Beton und Glas eine neue funktionsbetonte Ästhetik im Wohnungsbau umzusetzen, die auf  Schmuck und Ornament verzichtete. Gleichzeitig …

Weiterlesen

Bilbao ist Genuß für alle Sinne

Lässig angelehnt stehe ich hier an einem Pfahl, nein Baum, nein es ist ein Bein! Ich gucke nach oben und merke, ich stehe an einem riesigen Spinnenbein aus Bronze. Tatsächlich – eine Spinne, neun Meter hoch acht Beine und an ihrem Körper hängt sogar ein Beutel mit 26 Marmoreiern. Ihr Name „maman“ französisch für Mutter. …

Weiterlesen

BERLINER THEATER LUFT – Erinnerungen (7)

Aus dem Berliner Theaterleben nach dem Krieg: „Ein Pressezeichner macht eine Theaterkritik sehbar“ Aus dem täglich erscheinenden Zeitungsdschungel setzte sich eine Zeitung durch ihre herausragende Feuilleton-Seite bemerkenswert ab. Der Abend. Gespannt waren meine Eltern, die theaterinteressiert und kulturbegeistert waren, und ich auf die kritischen Berichte über eine Theater- oder Operninszenierung, die nicht nur unterhaltsam, sondern …

Weiterlesen

Industriedenkmale entdecken

Brandenburger Industriedenkmale entdecken 21 Museen und  Besucherzentren im Land Brandenburg und  zwei in Sachsen (Knappenrode und Margarethenhütte) haben im Juli 2017  das „Touristische Netzwerk Industriekultur“ gegründet, um die Originalschauplätze zur  Lausitzer Industriegeschichte für Besucher bekannter und leichter zugänglich zu machen.  Auf der ITB im März wurde nun das daraus entstandene Portal „Energie-Route-Lausitzer Industriekultur“ vorgestellt, das …

Weiterlesen

Von Fadenkaro und blauen Punkten

Eine Zeitlang konnte ich an keinem HB-Geschirr vorbei gehen, ohne nicht wenigstens ein kleines Stück mitzunehmen. Ihr Geschirr ist für den Alltag  konzipiert, formschön und fröhlich. Mir jedenfalls bereiten die Formen, Farben und Muster immer gute Laune. Ich war ganz verliebt – und bin es immer noch – in Hedwig Bollhagens blau-weiße Schöpfungen. Aus diesem …

Weiterlesen

BERLINER THEATER LUFT – Erinnerungen (6)

Aus dem Berliner Theaterleben nach dem Krieg:  „Boleslaw Barlog – ein Theatererneuerer mit naiver Begeisterung“ Was war das doch für eine Leistung von einem einzelnen theaterbesessenen Menschen, im Trümmer-Berlin 1945 den Wiederaufbau der Berliner Theaterlandschaft zu wagen? Erst in alten Kinos, dann im noch teilweise funktionstüchtigem Schlosspark-Theater in Steglitz, mit „einem Darlehen von 40.000 Papiermark …

Weiterlesen

Rettet das Ofenmuseum Velten!

Den ersten warmen Sonntag im März nutzten wir, um einen lange geplanten Besuch im „Ofen –und Keramikmuseum Velten“ nun endlich durchzuführen. Wir hatten im Juli 2017 gelesen, dass dieses einzigartige brandenburgische Museum- übrigens  das älteste und bedeutendste Ofenmuseum  in Deutschland mit einer „heißen“ Beziehung zu Berlin-  von der Schließung bedroht sei. Das Museum befindet sich …

Weiterlesen

BERLINER THEATER LUFT – Erinnerungen (5)

Aus dem Berliner Theaterleben nach dem Krieg : „Die Stachelschweine“ – 50 Jahre mit Wolfgang Gruner Als Berliner waren mir schon in meiner Schulzeit die „Stachelschweine“ ein Begriff. Zwar war ich da noch nicht an den politischen Geschehnissen der geteilten Stadt interessiert, aber im Radio hörte ich mit meinen Eltern doch sehr oft deren Programme. …

Weiterlesen

April, April ….

Ostersonntag, der 1. April Die Festlegung des Osterdatums wurde wie immer durch das Astronomische Recheninstitut in Heidelberg  – so wie bereits seit 300 Jahren für die Kalenderhersteller – berechnet. Nun fällt dieses Jahr der Ostersonntag auf den 1.April – ein Aprilscherz? Wir hoffen jedenfalls, dass der Osterhase auch dieses Jahr fleißig seine bunten Eier im …

Weiterlesen