Berlin ab 50…

… und jünger

Kategorie-Archive: Tipps

Südwestpassage – ein Kultour-Tipp

Liebe Kunstfreunde, am kommenden Wochenende, dem 7. und 8. Oktober 2017, findet zum zehnten Mal die Südwestpassage Kultour statt. In 70 Ateliers bietet sich die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Friedenauer Kunstszene zu werfen und mit den Künstlern in Kontakt zu kommen. In der Zentrale der PSD-Bank am Renée-Sintenis-Platz werden Sie mit einem …

Weiterlesen

Tattoo in Edinburgh

Mitte August habe ich Ihnen einen kleinen Reisebericht zu einem Tattoo versprochen.  Aber keine Angst, ich bin auch nicht „bemalt“ –  mit Schmetterling im Dekolleté oder Anker auf dem Oberarm – zurückgekommen. Nein, als musikalischer Mensch habe ich mir  The Royal Edinburgh Military Tattoo gegönnt, ein Musikfestival der Extraklasse. Der Name Tattoo heißt so ähnlich …

Weiterlesen

Die Gesichter der Kollwitz

Auf den Spuren der Käthe Kollwitz in Berlin Am letzten Augustsonntag diesen Jahres besuche ich das Grab von Käthe Kollwitz auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde, anlässlich ihres 150. Geburtstag. Ihr Werk hat mich schon immer beeindruckt. Am 8. Juli 1867 wurde sie in Königsberg geboren. 1886 bis 1887 kam sie als Schülerin an die Künstlerinnenschule des …

Weiterlesen

Grün ist gesund….

Sind  selbstgesammelte Blatt- und Grasprodukte  immer auch automatisch  gesund? Im Internet werden  Wildkräuterführungen und Kräuterwanderungen und die Ausbildung zur Kräuterfachfrau angeboten, aber es können auch fertige Produkte aus Blättern und Gräsern bezogen werden.  Über die  Herstellung von „Grünen Smoothies“  wird berichtet und  es wird darauf hingewiesen, dass die selbst gesammelten Löwenzahnblätter, Gundermann-Blüten , Hornveilchen, Kapuzinerkresse, …

Weiterlesen

Alter Markt, Potsdam

Verreisen Sie doch mal zum Alten Markt nach Potsdam Was verbinden Sie mit Potsdam – Schloss Sanssouci und dem dazugehörigen Park, Schloss Babelsberg, Schloss Cecilienhof mit Neuem Garten, das Holländische Viertel? Denken Sie bei Potsdam an die Preußische Garnisonsstadt, die barocke Königsstadt oder die sozialistische Vorzeigestadt, an die Potsdamer Konferenz oder die Glienicker Brücke? Mein …

Weiterlesen

KÖNIG OTTO in Neukölln

Es scheint tatsächlich noch ein kleiner Geheimtipp zu sein – das KAFENION im Rollbergviertel Nachdem die Kindlbrauerei 2005 ihren Standort an der Werbellinstrasse in Neukölln stilllegte,  beherbergte das denkmalgeschützte Gebäude einmal im Jahr eine Kunstmesse. Seit Oktober letzten Jahres gibt es nun das  „KINDL – das Zentrum für zeitgenössische Kunst„.  Das deutsch-schweizerische Ehepaar Burkhard Varnholt …

Weiterlesen

Passwörter – und mein digitaler Nachlass

Ich habe heute begonnen, „mein Haus zu bestellen“ ( vgl. auch „Die letzten Dinge“ im März 2017 – https://berlinab50.com/2017/03/16/gedanken-ueber-die-letzten-dinge), um genauer zu sein, ich habe meinen „digitalen Nachlass“ geregelt. Erfahrungen zeigen, dass  wenig Menschen, die soziale Netzwerke benutzen und/oder  gar eine eigene Website haben, sich Gedanken machen, wer und wie ihre Seiten nach ihrem Tod …

Weiterlesen

Alchemie – die Suche nach dem Weltgeheimnis

Meine Begeisterung über die selten zu sehenden, wirklich  hochwertigen Exponate, die die   Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit dem Getty Research Institute, Los Angeles in der Ausstellung „ Alchemie. Die große Kunst“ zeigen,  sei fairerweise an den Anfang des Berichts gestellt. Und dann muss ich sogleich Kritik üben: Für alle Leser „über 50“ ist …

Weiterlesen

“Nekropole Berlin – Neukölln 1945”

Wie schon berichtet, bin ich eifriger Friedhofs-Flaneur  und kenne auch die   Neuköllner Friedhofs-landschaft mit ihren 16 Friedhöfen, ohne alle besucht zu haben. Es gibt allein hier ca.  15.000 einzelne Kriegsgräber und zwei Sammelgräber mit Toten des Krieges sowie Opfern der NS-Gewaltherrschaft. In ganz Berlin gibt es übrigens Einzelgräber und Massengräber, in denen 136.000 Tote des …

Weiterlesen

Die Adonisröschen blühen!

Ein Ausflugsziel zu Ostern Die Blüte der Adonisröschen hat Ende März begonnen. Die goldgelb blühenden, unter  Naturschutz stehenden Steppenpflanzen sind an der Oder in Lebus, Podelzig und Mallnow zu bewundern. Die Hauptblütezeit ist Mitte April. Die Blühzeiten an den einzelnen Standorten sind jedoch etwas unterschiedlich, je nach Sonnenlage. Das Amt Lebus informierte bereits am März …

Weiterlesen