Man sieht nur, was man weiß

Schon lange schwebte mir vor, wieder zu studieren. Also "studieren", nach Lust und Laune, ohne Druck und ohne Pflichten, ohne Prüfung und Klausuren, mit Zeit und Muße für Wissensgebiete, die mich interessieren. Eine romantische Vorstellung, wenn ich an mein eigenes Studium denke. Wie dem auch sei, ich informierte mich an der FU über das Gasthörer … Man sieht nur, was man weiß weiterlesen

Leuchtende Farben in Potsdam

Waren Sie schon dort? In Potsdam, im Museum Barberini bei der Ausstellung  FARBE UND LICHT?  Wenn ja, waren Sie vielleicht genauso angetan von dieser "Entdeckung" wie ich. Wenn nicht, haben Sie noch bis zum 17.Februar 2019 Zeit, sich diese erste Retrospektive der Werke von Henri-Edmond Cross in Deutschland anzusehen. Der Name des Malers sagt  Ihnen … Leuchtende Farben in Potsdam weiterlesen

Das Märchen von der ewigen Jugend

Der Glöckner von Notre Dame, Der König der Löwen, Der Tanz der Vampire, Mamma Mia, Anastasia und wie die Musicals alle heißen. Vielleicht sind Sie ein Fan dieser Art des Musiktheaters, vielleicht haben Sie alle schon gesehen, vielleicht denken Sie auch, dies ist vor allem etwas für Jüngere. Sie werden staunen und vielleicht regt der … Das Märchen von der ewigen Jugend weiterlesen

Mit Fontane durchs Jahr

Erinnern Sie sich noch an das Fontanejahr 1998? Damals wurde der 100. Todestag (20.9.1898) des märkischen Dichters von einem Jahresprogramm des Berliner Museumspädagogischen Diensts und des Theodor Fontane Archivs  begleitet. In einem 117 Seiten umfassenden Büchlein wurde eine Vielzahl von Veranstaltungen und Touren auf den Spuren Fontanes und seiner Werke in Berlin und Brandenburg aufgeführt. … Mit Fontane durchs Jahr weiterlesen

Rückenansicht

Vor 20 Jahren wurde die Washingtoner Erklärung ( eigentlich: Grundsätze der Washingtoner Konferenz in Bezug auf Kunstwerke, die von den Nationalsozialisten beschlagnahmt wurden ) als eine zwar rechtlich nicht bindende, moralisch aber umso mehr verpflichtende Übereinkunft unterzeichnet, um die während der Zeit des Nationalsozialismus beschlagnahmten Kunstwerke als Raubkunst zu identifizieren, deren Vorkriegseigentümer oder Erben ausfindig … Rückenansicht weiterlesen

Choco Classico und das Schokoladenmädchen

Auch wenn Sie vielleicht in diesen Tagen nichts mehr Süßes sehen können, Schokolade gehört unbedingt zur Weihnachtszeit dazu. Hans Jacobs, eine Nachfahre der Familie Jordan & Timaeus,  berichtet von Dresdner Schokolade. Anfang November fand im Dresdner Zwinger das Schokoladenfestival Choco Classico statt. Dresden war im 19. Jahrhundert eine Hochburg der Süßwaren- und speziell der Schokoladenherstellung. Heute … Choco Classico und das Schokoladenmädchen weiterlesen

Schwartzsche Villa? Schwartzsche Villa!

Für mich war es eine (Wieder)Entdeckung und ein Geheimtipp! Die Gründerzeitvilla liegt etwas zurückgesetzt in einem schönen Garten, direkt gegenüber dem Rathaus Steglitz. Seit 1995 ist die ehemalige, 1898 erbaute Sommervilla des Bankier Schwartz  - nach einer wechselvollen Geschichte  - ein Kulturzentrum. Die "Kulturinitiative Lankwitz" hat sich seit 1981 dafür eingesetzt, dass das Gebäude für … Schwartzsche Villa? Schwartzsche Villa! weiterlesen

Auf nach PERGAMON

Vielleicht haben Sie es schon gelesen, trotzdem  - ein kurzer Hinweis : Endlich wird er eröffnet, der neue temporäre Austellungsbau  "Pergamonmuseum. Das Panorama" (vgl. auch  https://berlinab50.com/?s=Pergamon). Ab 17. November 2018 wird   PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi  zu sehen sein. Highlights aus den Beständen der Antikensammlung sowie das vollständig überarbeitete Panorama … Auf nach PERGAMON weiterlesen