Theater-Architekten

Helmer & Fellner- Architekten des Bürgertheaters in der österreichischen Monarchie Vor einigen Tagen wurde hier über den Berliner Theaterarchitekten des Historismus Bernhard Sehring geschrieben. Unsere „Komische Oper“ wurde jedoch von einem Wiener Architektenduo gebaut, über das heute berichtet werden soll. Auslöser der unglaublichen Baukarriere der beiden Wiener Architekten Ferdinand Fellner (1847–1916) und Hermann Helmer (1849–1919) … Theater-Architekten weiterlesen

Bernhard Sehring – ein vergessener Berliner Architekt

Im „Architekturführer Berlin" (Markus Braun Juni 2010) ist er mit zwei Einträgen erwähnt, in Uwe Kielings 2003 erschienenes Buch „Berlin Bauten und Baumeister“ ist er überhaupt nicht aufgeführt und doch hat er die Architektur im Historismus in Deutschland mitgeprägt und uns vor allem eindrucksvolle Theaterbauten (aber auch das Künstlerhaus St.Lukas und die Roseburg ) hinterlassen. … Bernhard Sehring – ein vergessener Berliner Architekt weiterlesen

Fröhliche Ostern!

 Frühling lässt sein blaues Band Wieder flattern durch die Lüfte; Süße, wohlbekannte Düfte Streifen ahnungsvoll das Land. Veilchen träumen schon, Wollen balde kommen. Horch, von fern ein leiser Harfenton! Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen! Mit Eduard Mörike wünschen wir Ihnen SONNIGE UND FRÖHLICHE OSTERTAGE

Nachlese 2: Waschen Schneiden Lesen

Waschen Schneiden Lesen  ist ein Projekt des Friseurs und Cross-Art Künstlers  Danny Beuerbach. Er hatte 2018 die Idee, sich beim Haareschneiden von seinen Kunden vorlesen zu lassen - gegen einen Rabatt. Er nannte die Aktion "book a look - and read my book". Er schaffte es, besonders Kinder fürs Vorlesen zu begeistern. Mittlerweile schneidet er … Nachlese 2: Waschen Schneiden Lesen weiterlesen

Die neuen „Annoncir-Säulen“ sind da

Vor kurzem wurde hier im Blog berichtet („So schön werden sie nie mehr …“), dass die Litfaßsäulen erneuert werden und einen neuen Besitzer bekommen. Bei uns ist es schon so weit! Doch wer war der Namensgeber,  der so seinen Namen  durch rund 4000 Säulen in Berlin (und  70.000 im Bundesgebiet) unsterblich gemacht hat, so wie Röntgen … Die neuen „Annoncir-Säulen“ sind da weiterlesen

Neues von der Museumsinsel

Das Pergamonmuseum wird bekanntlich seit 2013 saniert. Der Pergamonaltar, der Publikumshit der Museumsinsel, ist deshalb seit fünf Jahren nicht mehr zu besichtigen.Ursprünglich sollte der erste Bauabschnitt mit dem Altarsaal dieses Jahr fertig sein. Wegen zahlreicher baulicher Schwierigkeiten - Nordflügel und Mitteltrakt werden grundlegend saniert - musste der Termin auf 2023 verschoben werden. Auf Grund des  … Neues von der Museumsinsel weiterlesen