Neu gelesen (7): Frau Sorge von Hermann Sudermann

Ferdinand „stolperte“ (nur fast) über ein Ehrengrab auf dem Friedhof Grunewald. Dem von Hermann Sudermann (1857 – 1928), einem einst viel gelesenen Schriftsteller, der heute fast in Vergessenheit geraten ist. Das brachte ihn auf die Idee, erstmals seit seiner Jugend wieder einen Roman von Sudermann zu lesen. Dieser Entschluss wurde zu einer harten Prüfung und ließ … Neu gelesen (7): Frau Sorge von Hermann Sudermann weiterlesen

Neu gelesen (5): Bonjour Tristesse von Françoise Sagan

Ferdinand geht an keinem Bücherregal vorbei, ohne wenigstens einen Blick hinein zu werfen. Diesmal stöberte er in den Regalen seiner Kirchengemeinde und war ziemlich überrascht, welche Vielfalt an Literatur dort auf neue Leser wartet. Das in Leinen gebundene Exemplar von Bonjour Tristesse über das er "stolperte", wurde im Ullsteinhaus Berlin im Jahr 1959 gedruckt. Ich … Neu gelesen (5): Bonjour Tristesse von Françoise Sagan weiterlesen

Neu gelesen (4): Der veruntreute Himmel von Franz Werfel

Ferdinand braucht keinen Thriller, um beim Lesen einen Thrill zu bekommen. Manchmal genügt ihm zur Erzeugung einer Gänsehaut ein Klassiker. Diesmal "stolperte" er über ein spannendes Buch von Franz Werfel. Ich traf auf Teta Linek in einer Telefonzelle. Haben Sie denn kein Handy, werden Sie mich jetzt fragen, dass Sie eine Fernsprechzelle aufsuchen müssen, um … Neu gelesen (4): Der veruntreute Himmel von Franz Werfel weiterlesen

Neu gelesen (3): Buch der Leidenschaft von Gerhart Hauptmann

Ferdinand schreibt über alte Bücher, die oft schon aus der Zeit gefallen sind. Er findet sie, angestaubt, in den Ecken eines Bücherregals oder in den Bücherkisten der Antiquare. Oft hat er sie vor Jahrzehnten schon einmal gelesen, doch jetzt, mit fortgeschrittener Lebenserfahrung, liest er sie mit anderen Augen. Lesen Sie, was er zu berichten hat. … Neu gelesen (3): Buch der Leidenschaft von Gerhart Hauptmann weiterlesen

Neu gelesen (2): Angst vorm Fliegen von Erica Jong

Ferdinand vertraut auf die Zufälle des Lebens und wählt seine Literatur oft so, wie ein Flaneur die Stadt erkundet: planlos. Irgendwo "stolpert" er über ein Buch, nimmt es mit, liest darin, lässt sich mehr oder minder darauf ein und berichtet darüber. Zugegebenermaßen habe ich den Roman erst vor wenigen Jahren und mit reichlicher Verspätung gelesen, … Neu gelesen (2): Angst vorm Fliegen von Erica Jong weiterlesen

Neu gelesen (1): MONPTI von Gabor von Vaszary

Ferdinand „stolpert“ manchmal über alte Bücher von Schriftstellern, deren Namen heute fast schon vergessen sind. Er entdeckt sie in antiquarischen Buchhandlungen und manchmal sogar im eigenen Bücherregal. Oft waren es einmal Bestseller, die er schon vor Jahrzehnten gelesen hat, aber an deren Inhalt er sich kaum noch erinnert. So liest er sie heute noch einmal … Neu gelesen (1): MONPTI von Gabor von Vaszary weiterlesen